Der FC Sandersdorf hat in der Kreisliga 1 Donau/Isar die richtige Reaktion gezeigt.


Sandersdorf (flh) 

: Der FC Sandersdorf  hat nach der klaren Niederlage unter der Woche am Sonntag gegen den TSV Baar-Ebenhausen gewonnen.

Die Schambachtaler siegten gegen den TSV Baar-Ebenhausen hochverdient mit 1:0. Vier Tage nach der 0:4-Auswärtsniederlage beim FC Hitzhofen haben die Schützlinge von Trainer Giuseppe Mele so den vierten Tabellenplatz gefestigt.

Schon zu Beginn spielte die Heimelf offensiv nach vorne. Nach drei Minuten flankte Kapitän Andreas Winkler genau auf Tobias Neumayer, der nach überstandener Fußverletzung sein Startelfcomeback feierte. Sein Volleyschuss strich aber knapp am linken Torpfosten vorbei. Nur wenige Minuten später hätte FCS-Abwehrmann Florian Amberger beinahe von einem krassen Torwartfehler des ansonsten sicheren Manuel Kirner profitiert. Nach einem langgezogenen Standard ließ der Baarer Schlussmann den Ball fallen, doch von Ambergers Hüfte kullerte dieser am Tor vorbei (9.).

Der lauffreudige Philipp Pröbstl ebnete in der 14. Minute den Weg zum Siegtreffer. Er setzte einen Abwehrspieler unter Druck, eroberte stark den Ball und bediente dann mit einem klugen Querpass Neumayer. Der Stürmer hatte keine Mühe, die perfekte Vorarbeit über die Linie zu drücken.

 

Weiterlesen: Der FC Sandersdorf hat in der Kreisliga 1 Donau/Isar die richtige Reaktion gezeigt.

Plötzlich voll im Aufstiegsrennen

 Sandersdorf (DK) Zwei Spiele, zwei Siege. Der FC Sandersdorf ist an Ostern erfolgreich in die Restrückrunde der Kreisliga 1 Donau/Isar gestartet. Durch zwei Siege kletterten die Schambachtaler auf Tabellenplatz drei.

Am Ostermontag waren die Schambachtaler beim Tabellenletzten Hepberg gefordert. Zwei gerechte Platzverweise für die Heimelf bereits im ersten Spielabschnitt brachten den FCS hier auf die Siegerstraße.

Die Heimelf war zu Beginn der Partie dominant. Vor allem der wendige Stürmer Emre Erbas beschäftigte die Sandersdorfer Abwehrspieler, die am Feiertag allerdings in einer guten Verfassung waren. Ein Fernschuss von Erbas war in der neunten Minute die sichere Beute für FCS-Schlussmann Fabian Ferstl. Die Sandersdorfer waren nach 13 Minuten das erste Mal gefährlich im Hepberger Strafraum, doch Philipp Pröbstls Kopfball war etwas zu hoch angesetzt. Die wohl entscheidende Szenen spielte sich ab der 35. Minute ab. Pröbstl passte den Ball nach guter Eroberung perfekt in den Lauf von Tobias Neumayer. Dieser steuerte alleine auf das Tor von Farug Lawal zu und wurde im Strafraum von FCH-Kapitän Anton Immel als letzter Mann von den Beinen geholt. Schiedsrichter Benjamin Ebertseder blieb keine andere Wahl, als Immel für die Notbremse mit der Roten Karte vom Platz zu stellen. Co-Trainer Manuel Recum scheiterte mit seinem schwach geschossenen Strafstoß an Lawal (38.).

Ein guter Spielzug brachte die Schambachtaler dennoch noch vor der Pause in Führung. Michael Detling schickte mit einem weiten Ball Pröbstl auf die Reise. Der schnelle Stürmer passte überlegt in die Mitte quer zu Neumayer, der keine Mühe hatte, den Ball aus wenigen Metern über die Linie zu drücken. Die Heimelf schwächte sich noch vor dem Seitenwechsel weiter. Mesut Tüter verlor den Ball an Neumayer und stoppte trotz Verwarnung den Sandersdorfer Angreifer mit einem harten Einsteigen, sodass auch der nächste Hepberger Verteidiger mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Die Hepberger versuchten in Unterzahl zwar, Druck auszuüben, doch außer einem Fernschuss von Mehmet Özler blieb vieles Stückwerk.

Weiterlesen: Plötzlich voll im Aufstiegsrennen

Rückblick beim FCS

Sandersdorf (flh) Am Sonntag, 25. März, um 19 Uhr findet im Gasthaus Schlagbauer in Sandersdorf die Jahresversammlung des ortsansässigen FC Sandersdorf statt. Der Vorstand um den Vorsitzenden Peter Schneider appelliert an seine Mitglieder, wieder zahlreicher an der wichtigen Veranstaltung teilzunehmen.

Im vergangenen Jahr bei den Wahlen war die Teilnehmerzahl bei über 700 Mitgliedern im Verein nur spärlich besucht.

Nach der Begrüßung und dem Bericht von Schneider folgen der Kassenbericht von Daniela Hilger sowie der Bericht der Kassenprüfer. Im Anschluss soll der Vorstand entlastet werden. Weitere Tagesordnungspunkte sind die Berichte aller Abteilungsleiter beim Breitensportverein aus dem Schambachtal. Mit Spannung erwartet wird die Präsentation der neuen Vereinsstruktur beim FC Sandersdorf, die Schneider mit seinem Vorstandsteam ausgearbeitet hat. Zum Abschluss der Versammlung gibt es eine Aussprache. Außerdem können verschiedene Themen, welche die Mitglieder interessieren, noch besprochen und diskutiert werden.

Weiterlesen: Rückblick beim FCS

FCS will endlich auswärts punkten


Sandersdorf (flh) Am siebten Spieltag der Kreisliga 1 Donau/Isar müssen die Fußballer des FC Sandersdorf am Sonntag um 15 Uhr zur Landesligareserve des SV Manching reisen. Dort treffen die Schützlinge von Trainer Giuseppe Mele auf den nächsten unangenehmen Gegner, denn die Grünhemden sind schwer zu bespielen und haben erst einmal am vergangenen Spieltag bei der 0:1-Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten SV Türkisch Ingolstadt nicht gepunktet. Die Mannschaft von Trainer Cenker Oguz ist als Aufsteiger hervorragend in die Saison gestartet und hat als Tabellensechster bereits zwei Punkte mehr gesammelt als die Schambachtaler. Die ausgeglichene und junge Mannschaft ist technisch stark ausgebildet und verfügt mit Torjäger Christopher Haas eine echte Waffe in der Offensive. Der Angreifer hat bereits sechs Saisontore auf dem Konto. Im Heimspiel gegen den FCS peilt Oguz einen Heimsieg an. Anders als die zweite Mannschaft des VfB Eichstätt tritt die Oguz-Elf bisher ohne Verstärkungen der ersten Mannschaft in der Kreisliga an.

 

Weiterlesen: FCS will endlich auswärts punkten

FCS erwartet verstärkte Regionalliga-Reserve des VfB

Sandersdorf (flh) Der FC Sandersdorf erwartet am Sonntag um 15 Uhr mit der zweiten Mannschaft des Regionalligisten VfB Eichstätt einen unangenehmen Gegner im Schambachtaler Felsenstadion. Die Gäste um Spielertrainer Julian Scholl konnten am vergangenen Spieltag im Heimspiel gegen den Aufstiegsfavoriten SV Türkisch Ingolstadt auf vier Spieler des Regionalligakaders zurückgreifen, und gewannen auch in der Höhe verdient mit 6:1. Lediglich in der Fremde tun sich die Domstädter schwer. Gegen den TSV Etting gelang zumindest ein Punktgewinn, während man beim Aufsteiger FC Wackerstein mit 2:1 unterlag.

 

Weiterlesen: FCS erwartet verstärkte Regionalliga-Reserve des VfB

Seite 1 von 2

Tabelle Kreisliga

Tabelle A-Klasse

Kalender

Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Termine

Keine Termine
Zum Seitenanfang